Kategorien
Psy

CHOW-CHOW

CHOW-CHOW

Das englische Muster, das im FCI-Register unter der Nummer eingetragen ist 205 (10. XII. 1957 r.)

Chow-chow, czyli chiński szpic, zdobył odrębną pozycję w kynologii sportowej. Rasa ta wywodzi się z Chin, gdzie hodowano ją dla celów użytkowych; psy pełniły tam rolę stróżów i służyły jako zwierzęta mięsno-futerkowe. Według niektórych autorów, w stepach mongolskich służyły też myśliwym jako szperacze czy płochacze i aportery przy polowaniach na bażanty. Dopiero hodowla angielska, a za nią inne, wytworzyły z nich rasę pokojową.

Chow-chow odznacza się stosunkowo spokojnym temperamentem, jest dość dobrym obrońcą i mało hałaśliwym stróżem, aber schwer zu trainieren. Es wird keinen typischen Gebrauchshund ersetzen, nimmt aber seinen richtigen Platz als Dekoration und Heimwächter ein. Er hat einen moderaten Schutzinstinkt und ist nicht feige. Das einzige, was er nicht mag, ist Übertraining und Ungleichbehandlung. Anscheinend ist er auch für ein Wildschwein geeignet, wenn seine Leidenschaft in ihm erwacht, weil sein Geruchssinn sehr gut ist.

Gesamteindruck. Ausgewogen, zufrieden. Es sieht aus wie ein Löwe. Es ist die einzige Rasse, die sich durch einen steifen Gang und eine schwarzblaue Zunge auszeichnet. Allgemeine Körperstruktur prägnant. Kurz zurück. Torso gut auf dem Skelett positioniert.

Kopf. Flach und breit mit einer kaum ausgeprägten Vorderkante, gut gefüllt unter den Augen. Mäßig lange Schnauze, weit von den Augen bis zur Nasenspitze. Die Nase ist groß und breit, schwarz (außer für cremefarbene und weiße Sorten, bei denen die helle Nase akzeptabel ist und bei den blauen und hellbraunen, wobei die Nasenfarbe an die Farbe des Fells angepasst ist). Bei allen Farbvarianten ist jedoch die schwarze Nase wünschenswerter. Dunkle und kleine Augen, mit Mandelform. Helle Augen in blauen und hellbraunen Sorten erlaubt. Ohren klein und dick, an den Enden leicht gerundet, steif getragen, über den Augen nach vorne stellen und weit auseinander stellen (es sieht düster aus, so typisch für diese Rasse, ang. finsterer Blick). Zähne stark und gleichmäßig; Scherenbiss. Blauschwarze Zunge. Schwarze Lippen und Gaumen. Zahnfleisch wünschenswert schwarz.

Hals. Grütze, voll, fest mit dem Körper verbunden, leicht zurückgebogen.

Torso. Brust breit und tief.. Kurz zurück, gerade und muskulös, genau wie die Lenden.

Vordere Gliedmaßen. Ganz einfach, mäßig lang, mit starken Knochen. Łopatki dobrze umięśnione, schräg.

Hinterhand. Muskulös. Stawy skokowe nisko przy ziemi, idealnie proste, co jest bardzo istotne ze względu na charakterystyczny dla tej rasy chód. Pożądane silne stawy skokowe. Kleine Pfoten, runden (die sogenannte. Kätzchen) mocno ustawione.

Schwanz. Hoch setzen, über den Rücken getragen.

Kleid. Obfita, dicht, prosta i odstająca. Włosy pokrywowe raczej szorstkie. Podszycie miękkie, wollig.

Salbe. Jednolicie czarna, rot, Blau, Kitz, kremowa lub biała — nieraz z nalotami, lecz nie łaciata lub wielokolorowa. Spód ogona i tył uda często jaśniejsze.

Körpermaße. Die Mindesthöhe am Widerrist 45 cm, In der Regel bestimmt jedoch das richtige Verhältnis von Größe zu Gewicht das Urteil des Richters über dieses Merkmal.

Chody. Künstlich, Stelzen.

Nachteile. Pendelohren. Gefleckte oder gesprenkelte Zunge. Schwanz nicht zurückgetragen. Gepunktete Salbe. Nase nicht schwarz in schwarzen oder roten Sorten.

Ein kurzhaariges Chow-Chow mit identischen Merkmalen ist ebenfalls bekannt, mit Ausnahme der Struktur des Kleidungsstücks, das sollte kurz sein.