Kategorien
Psy

Hundegröße

Hundegröße.

In der Norm wird die Größe des Hundes normalerweise in der oberen und unteren Grenze eingegeben. Die Messung erfolgt hinter dem Widerrist (Balkenmaß, kein Band), wenn das Tier in einer natürlichen Haltung auf ebenem Boden steht. Die Messung sollte in einer vertikalen Linie erfolgen, durch den Ellbogen laufen, Die Haare am Widerrist sollten fest gegen die Haut gedrückt werden. Bei detaillierten Messungen, z.B.. bei der Lizenzierung, Die Höhe im Rumpf wird ebenfalls gemessen (auf die gleiche Weise entlang einer vertikalen Linie am höchsten Punkt des Kreuzes). Manchmal wird auch der Brustumfang eines Tieres gemessen und das Verhältnis von Höhe zu Länge berechnet. Der Brustumfang wird mit einem Maßband senkrecht zum Boden direkt hinter dem Ellbogen gemessen. Länge wird gemessen (Balkenmaß) entlang der horizontalen Linie des Torsos auf etwa der Hälfte seiner Höhe. Einige Rassen haben auch vergleichende Messungen des Schädelumfangs in Bezug auf das Gesicht oder andere Teile des Kopfes.

Es ist nicht einfach, einen Hund genau zu messen, es steht selten lange still, Außerdem kümmert er sich um Messinstrumente. Daher wird jede Messung mehrmals durchgeführt und als Durchschnittswert genommen. Hunde, die an Ausstellungen teilnehmen, sollten sich an die Messung gewöhnen, die nicht nur vom Besitzer durchgeführt wird, sondern auch von Fremden. Eine Abweichung von den vorgeschriebenen Maßen sollte grundsätzlich nicht zu einer Disqualifikation führen, wenn die Proportionen eingehalten werden. Nur bei Riesen- und Zwerghunden, das sind eher dekorative Hunde, und nicht Dienstprogramm (dogi, Pinscher) ein Rekord für Riesigkeit oder Zwergwuchs wird gesucht. Es lohnt sich jedoch, sich daran zu erinnern, dass solche Grenzwerte normalerweise auf Kosten der Schwächung der Konstitution oder der Vernachlässigung anderer körperlicher oder geistiger Merkmale erreicht werden. Gebrauchshunde sollten in Bezug auf die Größe auf dem Durchschnitt gehalten werden, für die Rassen vorgesehen.

Zeit. Bei der Beurteilung des Hundes wird - abgesehen von den Abmessungen - manchmal das Körpergewicht berücksichtigt, und in einigen Rennen nur Gewicht. Die in den Normen angegebenen Werte gelten offensichtlich für Hunde in normalem Ausstellungszustand, d.h.. noch tätowiert, noch abgemagert.

Besondere Merkmale. Es geht um individuelle Merkmale, die den individuellen Charakter eines bestimmten Individuums ausmachen.