Kategorien
Psy

KARELSKO-FINNISH LAYKA

KARELSKO-FINNISH LAYKA

Diese Hunderassenrasse der karelischen Waldzone Russlands - Leningrad und der benachbarten Bezirke - wurde aus Hybriden lokaler Pfähle hergestellt (Ołoniecka und Karelian), gekreuzt mit einem finnischen Vogelköder.

Gesamteindruck. Der Hund ist klein, mit einer leichten Konstitution und gut entwickelten Muskeln. Von Natur aus beweglich, mit einer gut zum Ausdruck gebrachten Orientierungsfähigkeit.

Kopf. Von oben gesehen - keilförmig mit einem nicht breiten Hinterhauptteil. Die Länge des Gesichtsteils ist deutlich kürzer als die des Gehirns. Die Vorderkante, Scheitelkamm und Hinterhaupttumor schlecht ausgeprägt. Scharfes Mündungsprofil, keilförmig. Der Nasenrücken verläuft parallel zur Frontlinie. Lippen dünn, suche, eng anliegend, nicht schlaff. Die Ohren sind klein, Stehen, beschäftigt, in Form eines länglichen Dreiecks, mit scharfen Enden. Die Augen sind klein, dunkles Bier oder Hasel, nicht aufgetaucht, aber nicht konvex, mit einer ovalen und mäßig schrägen Form der Augenlider.

Hals. Runden, gut bemuskelt, trocken. In einem Winkel von 45-60 ° zur Längsachse des Rumpfes einstellen.

Torso. Tiefe Brust, leicht abgeflacht; geht zu den Ellbogen und darunter. Widerrist gut entwickelt, deutlich konvex über der hinteren Linie. Gerade zurück, breit, muskulös. Lenden breit, kurz, gut bemuskelt. Kruppe breit, kurz, fast horizontal. Der Bauch ist deutlich verstaut (klarer Übergang von Brust zu Bauch).

Vordere Gliedmaßen. Von vorne gesehen gerade und parallel. Das Schultergelenk bildet einen Winkel von 90-100 °. Starke Ellbogen, entschieden rückwärts gerichtet. Gerader Unterarm. Fesseln leicht abfallend.

Hinterhand. Von hinten gesehen gerade und parallel, etwas breiter als die vorderen einstellen. Von der Seite gesehen gut gewinkelt. Langer Trommelstock. Die Sprunggelenke sind fast senkrecht und kurz. Runde Pfoten, mit leicht verlängerten Mittelfingern. Finger nah beieinander.

Schwanz. In einen Ring gehüllt, auf dem Rücken getragen, oder eng an der Hüfte anliegen. Sichelzelle ist akzeptabel. Es reicht bis zum Sprunggelenk oder ist 1-2 cm kürzer.

Kleid. Anhaftende Haut, dünn, keine Falten. Das Fell ist dick, hart, Gerade. Dichte Unterwolle, Sanft, üppig. Kurze Haare an Kopf und Ohren, länger am Widerrist - schafft, besonders bei Hunden, eine kleine Halskrause. Glieder mit kurzen bedeckt, hart, kompakt, Haar. An den Hinterbeinen befinden sich klar geformte Hosen. Der Schwanz ist mehr oder weniger gleichmäßig behaart, aber deutlich länger auf der Unterseite. Pfoten mit kurzen bedeckt, hartes Haar.

Salbe. Erz aller Farben. Weiße Markierungen auf der Schnauze sind erlaubt, Brüste, Bauch, die Beine und die Spitze des Schwanzes. Małe cętki w tonie ogólnego umaszczenia dopuszczalne na głowie i nogach. Schwarze Nase, u psów jasnobrązowych dopuszczalny jasnobrązowy.

Körpermaße. Höhe am Widerrist (u psa o 1 cm większa niż w krzyżu, u suki równa wysokości w krzyżu): pies 41—43 cm, wie o 2 cm weniger. Stosunek długości do wysokości w kłębie u psa około 100—102, suki około 100—103. Obwód śródręcza u psa 9—10 cm, u suki 8—9 cm.

Chody. Typowe chody przy pracy — galop przeplatany kłusem.

Nachteile. Szata o włosach pokrywowych falistych lub krótkich, o podszyciu słabo rozwiniętym lub bez niego. Das Vorhandensein von Federn an der Unterseite des Schwanzes und an der Rückseite der Vorderbeine. Kopf, runden, sehr scharf keilförmig, mit einer unsichtbaren oder stark definierten Vorderkante, mit einem umgedrehten Nasenrücken, mit einer konvexen Stirn. Teilweise oder gar keine Pigmentierung. Ohren auseinander gesetzt, nicht sehr mobil, niedrig eingestellt, halb stehend, hängend, abgerundet. Sehr große oder sehr kleine Augen, mit einem geraden Muster der Augenlider. Pfoten länglich; fünfter Zeh an den Hinterbeinen. Langen Schwanz, in Form eines Kitts oder einer Stange aufgegeben.