Kategorien
Die Vögel

Reichsadler

Reichsadler

Greifvögel verbrauchen jeden Tag große Mengen an Nahrung, weil sie viel Energie im Flug verbrauchen. Kleine Arten fressen proportional mehr als große: pustułka, mit einem Gewicht von 180-210 g, braucht einen Tag 50 g Essen (2- 3 Feldmäuse), welches ist 25% ihr Körpergewicht. Reichsadler, kleiner als der Steinadler, wiegt 3,5-4 kg und verbraucht täglich 500 g Fleisch, Das ist so viel wie das Haubengewicht. Diese tägliche Portion Fleisch überschreitet 11-14% seines Körpergewichts nicht. Greifvögel zerreißen ihre Beute in kleinere Stücke, die sie mit Federn schlucken, Haare und Knochen. Größere Stücke werden teilweise in der Speiseröhre verdaut, bevor sie in den Drüsenmagen übergehen, wo sie mit Verdauungssäften gemischt werden. Sie werden dann mechanisch im Muskelmagen geschliffen. Einige Greifvögel, wie Geier, Sie verdauen sogar Knochen, aber die meisten von ihnen geben unverdaute Reste zurück (Pellets), deren Analyse ermöglicht es, die Zusammensetzung des Lebensmittels zu bestimmen. Der Reichsadler ernährt sich hauptsächlich von gefangenen mittelgroßen Säugetieren, Vögel, aber auch Frösche, Insekten und Aas.

Reichsadler lebt in Südspanien, Südost Europa, Balkan und Kleinasien. Im Osten erreicht es die Mongolei und den Südwesten Indiens. In Europa ist es streng geschützt, wie alle anderen Adlerarten.

Der Reichsadler baut ein Nest hoch in einem Baum. Es ist eine große Struktur aus Zweigen. Sein Durchmesser beträgt 80-130 cm.

Im April legt das Weibchen 2-3 graue Eier mit Kastanienflecken. Die junge Luke nach 43 Tage. Die Eltern füttern sie 8-11 Wochen lang, Danach können sie das Nest verlassen und das Gebiet in dem Gebiet nach dem Muster ihrer Eltern besetzen.

Reichsadler hat braun-schwarzes Gefieder, der Hals sein, Hals und Schultern sind strohgelb. Mit zunehmendem Alter werden diese hellen Teile seiner Roben weiß (1). Im Flug sieht man seinen dunklen Bauch mit fünf oder sieben hellgrauen Streifen (3).

Der Schwanz endet mit einem dunklen Streifen. Jung (2) sie sind zuerst cremegelb, dann zu braunen und gelben Flecken. Der Reichsadler fliegt genauso wie der Steinadler (4).

Geschützte Arten.