Kategorien
Die Vögel

Montagus Geländeläufer

Montagus Geländeläufer

Geländeläufer sind fast in ganz Europa verbreitet. Als Greifvögel jagen mittelgroße Harriers kleine Säugetiere und große Insekten. Sie sind etwas kleiner als der Bussard. Ihr Körper ist schlank, Flügel und Schwanz lang, Krallen hoch. Sie haben konzentrische Federn um die Augen, das gibt ihnen das Aussehen von nachtaktiven Greifvögeln. Sexueller Dimorphismus ist bei Harriers sehr ausgeprägt, Es ist jedoch äußerst schwierig, zwischen verschiedenen Arten zu unterscheiden. Graue Männchen sind einander auffallend ähnlich, und braune Frauen können von einem Spezialisten kaum unterschieden werden. Montagus Geländeläufer ist der kleinste der europäischen Harriers. Er lebt in ganz Europa: im Norden nach Skandinavien, und im Süden bis zum Mittelmeer. Es lebt auch in einem großen Teil Asiens. Es überwintert an den Ufern des Mittelmeers und in Nordafrika. Er mag besonders Ebenen mit Dickichten und Teichen und Feuchtgebiete. Seine Flügelspannweite ist 110 cm.

Harrier (Zirkus cyaneus) es ist etwas größer als das vorherige. Seine Flügelspannweite ist von 100 machen 120 cm. Das Körpergewicht der Frau beträgt ca. 500 G. Es kann in allen Regionen Europas gefunden werden (außer Nordskandinavien und den Mittelmeerhalbinseln) in der Nähe von großen Teichen, Feuchtgebiet und Altstadt. Alle Harriers sind das ganze Jahr über geschützt.

Montagus Geländeläufer (1). Ein erwachsener Mann ähnelt einem männlichen Geländeläufer (4), es ist jedoch kleiner und empfindlicher. Beide Männchen sind grau, Die Flügelspitzen sind schwarz, und der Bauch ist weißlich. Die Flügel des Harriers des Montagu haben einen schwarzen Streifen, sehr klar auch im Flug (3). Es gibt Licht auf ihrem Bauch, Braun, Längsstreifen. Weiblich (2) hat einen braunen Rücken. Ihr Bauch ist gelblich, in kastanienbraunen Längsstreifen.

Harrier. Das Weibchen hat die gleiche Färbung wie das Harrier des Montagu, aber sein Bauch ist gepunktet. Im Flug ist ein weißer Fleck auf dem Hinterteil deutlich sichtbar (5).

Im Flug sind die Sumpfegge durch einen kleinen Kopf zu erkennen, schlanker Körper und schmaler Schwanz und Flügel. Geschützte Arten.